AGB | Datenschutz | Impressum

 

Themen-Übersicht

Verfolgungslauf Theiß 13.7.2018

 Der alljährliche Verfolgungslauf in Theiß konnte heuer mit ganz brauchbarem Laufwetter aufwarten – eine Stunde zuvor zogen noch letzte stärkere Regenfälle durch, beim Lauf war es dann schon trocken und angenehm abgekühlt, wobei man auf den 5km am Treppelweg immer noch genug ins Schwitzen kam.

23 Teilnehmer waren heuer dabei, darunter 9 Gastläufer. Start war am Treppelweg auf Höhe des Wärmekraftwerks, dann auf der üblichen Strecke 2,5km Richtung Krems, und nach der Wende denselben Weg wieder retour. Der Start nach Alter gestaffelt, mit einigen Sekunden Vorsprung pro Jahrgang, sodass sich zwischen der ältesten Teilnehmerin Annemarie Leutmezer und den vier Teilnehmern unter 35 Jahren 5:19min Startunterschied ergaben.

Bei den Damen ging der Sieg an Traude Hartl, die mit einer Zeit von 23:06 min ihren jüngeren Verfolgerinnen gar keine Chance ließ, sie einzuholen. Platz 2 belegte Gertraud Plank in 23:01 min. Den dritten Platz belegte Annemarie Leutmezer, die ihren Altersbonus auch noch mit einer starken Zeit von 28:56 min untermauerte.

Bei den Herren ging der Sieg an Philipp Gintenstorfer in einer Zeit von 16:54 min, der damit das gesamte Feld überholte. Am schwersten machte es ihm dabei noch Peter Schimatschek, der sich bis Kilometer 3 an der Spitze halten konnte und mit 21:19 min finishte. Platz 3 ging an Andreas Hoidn, der mit einem sehr starken Lauf in 20:04 min seine persönliche 5er-Bestzeit deutlich verbessern konnte.

Bei den Gästen siegte als einzige weibliche Teilnehmerin Eva Holzer (Lauftreff Grafenegg) in 23:21 min, bei den Herren ging der Sieg an Markus Haidinger, ebenfalls Lauftreff Grafenegg, in 18:21 min. Dahinter platzierten sich Roland Schöller in 19:42 min sowie Heinrich Haag (Lauftreff Grafenegg) in 21:13 min.

Bilder

   

   

   

   

   

   

   

eröffnet von "Günther Mistelbauer" (am 16.07.2018 / 15:14 Uhr) 1 Beiträge (2727 Views)
hier mitreden